winzerfest-aufmacher

Das Winzerfest – eine royale Angelegenheit

900 601 Winzerverein Meersburg

Meersburg – Das Winzerfest in der Unterstadt wird dieses Jahr eine ganz royale Angelegenheit: Die frischgebackene badische Weinkönigin Magdalena Malin kommt zur Eröffnung. Und sie kann auch gleich zwei königliche Weine präsentieren, die der Winzerverein Meersburg ihr zu Ehren abgefüllt hat, einen 2015er Spätburgunder Fohrenberg und einen 2015er Müller-Thurgau Sonnenufer. Denn groß ist die Freude über Malin, die am 11. Juni als erste Meersburgerin die badische Königinnenkrone erringen konnte. Stolz kann aber auch der Winzerverein sein, dem es zum einen gelang, die bereits so gut wie ausgebuchte Monarchin für den Auftakt des 32. Winzerfestes zu gewinnen und es zum anderen schaffte, zwei Sondereditionen in Rekordzeit in die Flaschen zu bringen.

Das sei schon “Harakiri” gewesen, zitierte gut gelaunt Martin Frank, Geschäftsführer des Winzervereins, dessen Kellermeister Hannes Handl. “Das ist ein Sechser im Lotto, dass Magdalena kommt”, sagte Frank bei der Präsentation des Programms, das der Winzerverein mit Meersburg Tourismus und den veranstaltenden Vereinen vorstellte. Die Weinkönigin werde auch die erste Kellerführung begleiten, die der Winzerverein beim Fest traditionell an beiden Tagen anbietet. Und auch am zweiten Tag begrüßt eine Hoheit die

Gäste: Bodensee-Weinprinzessin Stephanie Staneker.

winzerfest-aufmacher

Ansonsten setzen die Organisatoren auf den bewährten Mix aus Musik und Kulinarik. Im Mittelpunkt des Getränkeangebots stehen natürlich die Weine des Winzervereins, doch es gibt auch Antialkoholisches, Bier und Mixgetränke. Was Letztere angeht, zeigen sich besonders die Jungwinzer kreativ, die zum vierten Mal mit einem eigenen Secco-Stand dabei sind.

Dort kredenzen sie auch Wimmlerbowle und Cocktails. Und: “Es gibt wieder was Neues”, verspricht Stefan Warnkönig. Die Feuerwehr hat wieder ihren Winzerbraten im Angebot sowie “Strauben”, bei der Stadtkapelle gibt’s etwa Schweinerücken und Salate und der Fanfarenzug serviert Flammkuchen, erstmals auch mit Lachs, sowie Kaffee und Kuchen.

Und alle Beteiligten haben wieder Fragen für eine Samstags- und eine Sonntagsversion des beliebten Winzerquiz ausgeknobelt. Insgesamt werden am kommenden Wochenende abermals mehr als 200 Ehrenamtliche Dienst leisten.

Tourismus-Chefin Iris Müller bedankte sich für den großen Einsatz und zeigte sich beeindruckt, in wie kurzer Zeit der Winzerverein die royalen Neuheiten ins Programm eingebaut habe.