Beiträge Von :

autor

weinfest-stetten-2019
Weinfest Stetten am 23.-24. August
500 710 Winzerverein Meersburg

Freitag und Samstag
23. / 24. August 2019

auf dem Goesbichel (bei der Kirche)

Freitag:
18:00 Uhr Bewirtung
20:00 Uhr „Hot Spot“
20:30 Uhr Eröffnung durch die Feuerwehr und Bürgermeister Daniel Heß

Samstag:
17:00 Uhr Bewirtung
18:00 Uhr „Die Veganertaler“
20:00 Uhr „Time Square“
20:30 Uhr Begrüßung durch die Bodensee-Weinprinzessin Pia Dreher

Für’s leibliche Wohl: Stettheimer Spezialitäten

Über Ihren Besuch freut sich die Freiwillige Feuerwehr Stetten

pia-dreher

weinproben
„DER BESTE WEIN“
800 444 Winzerverein Meersburg

„DER BESTE WEIN“ für dich ist – eigentlich ganz einfach.

Der, der Dir schmeckt, der Dir gut tut, den Du verträgst und der in dir das Wohlgefühl auslöst „komm schenk nochmal ein…“

Probiere unser 30er Sortiment und finde „DEIN WEIN“

35,– € / Person, bis zu 7 Personen

Nicht unwichtig: Perfekte Busanbindung

weinproben in meersburg

am-anfang-war-der-feuerstein
Am Anfang war der Feuerstein
1024 683 Winzerverein Meersburg

Am 7. August präsentiert die Kultur- und Eventmanagerin Frau Susanne Hilz-Wagner aus Karlsruhe im Anschluss an der von 17-18 Uhr stattfindenden „Flüssigen Kellerführung“ im Kellereiverkauf des Winzervereins Meersburg ihre Buchpräsentation mit dem Titel „Am Anfang war der Feuerstein“ statt.

Kulturführer durch 600 000 Jahre Ess- und Trinkge-schichte(n) aus der Region Baden-Württemberg – Ich sammle, also bin ich

Dieses ausgesprochen faszinierende Buch führt uns anhand der Entwicklung der Ess- und Trinkkultur gleichzeitig durch die soziale Geschichte unserer Zivilisation sowie durch viele kulturelle Einrichtungen in unserer Heimat. Die Autorin konzentriert sich auf Fundstellen und Überlieferungen aus unserer Region und führt dabei auch auf, in welchen Museen oder Kul-turgütern die beschriebenen Relikte ausgestellt werden. Der erste Abschnitt führt in einzelnen Kapiteln chronologisch von der Altsteinzeit bis zur Spätantike. Danach werden anhand von 30 Themen unterschiedliche Aspekte der kulinarischen Entwicklung der folgenden Zeit beleuch-tet, oft anhand bestimmter Orte oder Ereignisse, z.B. Ernährung in Klöstern, beim Konstanzer Konzil, die Kochpraxis im Mittelalter, das Jagdwesen sowie Mühlen und Backhäusern. Im dritten Teil betrachten 11 Kapitel einzelne Produkte wie Brot, Wasser, Salz, Honig und Zu-cker, Gemüse, Bier, Wein und mehr. Diese Entdeckungsreise durch die Geschichte unserer Ernährung lässt die Leser über jede Menge interessante Dinge in unserer Heimat staunen. Gleichzeitig steht die Entwicklung in Baden-Württemberg natürlich auch als Beispiel für die menschliche Kultur in ganz Mitteleuropa. Die Texte der Autorin und Herausgeberin Susanne Hilz-Wagner werden ergänzt durch 22 Fachbeiträge von Experten aus Süddeutschland und der Schweiz.

am-anfang-war-der-feuerstein

480 Seiten, 1111 Abbildungen,
44,– Euro 
ISBN-Nr. 978-3-000-32299-0.

Bestellung über den Buchhandel oder direkt bei der Autorin Susanne Hilz-Wagner unter: feuerstein@email.de

Winzerverein Meersburg auf Erfolgsspur
1024 839 Winzerverein Meersburg

Vorstand Georg Dreher konnte bei der letzten Mitgliederversammlung in durchwegs zufriedene Gesichter blicken. Verbandsprüfer Johannes Göbel vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband attestierte der Geschäftsleitung ein überdurchschnittlich positives Geschäftsergebnis. Durch die vorausschauende Geschäftspolitik, ist die Kontinuität des Traubengeldes der Winzer nicht nur gesichert, es lässt den Investitionsrahmen der geplanten Kelterhalle auf solide Füße stellen.

Um erfolgreiches Zahlenmaterial zu präsentieren, brauchen wir erfolgreiche Weine, so Vorstand Dreher. Mit Stolz gibt Dreher die jüngsten Erfolge bekannt:

1. Platz Internationaler Müller-Thurgau-Preis 2019, Kategorie „feinherb“
2018er Meersburger Fohrenberg Müller-Thurgau feinfruchtig

1. Platz Internationaler Müller-Thurgau-Preis 2019, Kategorie „lieblich“
2018er Meersburger Sonnenufer Müller-Thurgau Spätlese lieblich

2. Platz Müller-Thurgau Weingut des Jahres, Genussmagazin Selection
2018er Meersburger Sängerhalde Müller-Thurgau trocken

Goldmedaille bei Savoir Vivre, das Gourmet Magazin
2018er Meersburger Sängerhalde Müller-Thurgau trocken

Goldmedaille bei Frankfurt International Trophy
2018er Meersburger Sonnenufer 101er-Sticher Rotling feinfruchtig

Falstaff Chardonnay Trophy 2019 – 2018er Meersburger Sonnenufer Chardonnay trocken
Bonvinitas International Wine Tasting & Magazine – Bester Weinerzeuger 2018

Die Erfolgsformel ist für Geschäftsführer Martin Frank relativ simpel. Unsere Trauben müssen wie Rohdiamanten in den Keller kommen. Der letzte Schliff bekommen sie durch Kellermeister Valentin Wagner. Diese glänzenden Weine sollen unseren Kunden einfach richtig Spaß machen. Die Präsentation des Spaßwein Cuvée‘s oblag persönlich der Erfinderin, Mitarbeiterin Susi Scheinert.

Neubau Kelterhalle verzögert sich

Einziger Wehrmutstropfen in der launigen Mitgliederversammlung, sind die Bedenkenträger aus dem Hechtweg 1–3 bezüglich des Neubaus einer Kelterhalle an die bestehende Lagerhalle in der Mesmerstraße. Ein gefordertes Lärmschutzgutachten beinhaltet die 2. Offenlage der Stadt Meersburg, welches in der letzten Stadtratssitzung vor der Sommerpause verabschiedet wird. Leider verlieren wir durch die zweite Offenlage kostbare Zeit. Realistisch betrachtet, so Geschäftsführer Martin Frank, können die ersten Trauben 2021 angenommen werden.

von links: Valentin Wagner (Kellermeister) und Martin Wagner (Geschäftsführer) mit den beiden 1. Preisen des Internationalen Müller-Thurgau Wettbewerbes.

Traubenteilen
Traubenteilen
1024 576 Winzerverein Meersburg

Eine Premium-Kulturmaßnahme: Der Arbeitsaufwand für das Teilen der Trauben ist hoch bis sehr hoch. Neben dem Auflockern der Traubenstruktur kann durch das Teilen der Trauben aber auch eine Regulierung des Ertragsniveaus erfolgen.
Eine Korrektur des natürlichen Ertragsniveaus ist besonders häufig für die Erzeugung von Weinen im absoluten Premium-Segment notwendig.

winzerfest-programm-2019
Winzerfest in der Unterstadt von Meersburg im Zeichen des Weins
600 846 Winzerverein Meersburg

Zwei Tage lang wird in Meersburg gefeiert: Am 6. und 7. Juli bewirten Vereine die Besucher unter anderem mit Weinen vom Bodensee. Außerdem stellt Bodensee-Weinprinzessin Pia Dreher stellt ihren Prinzessinnenwein vor. Mit dem Winzerfest startet Meersburg in die sommerliche Festsaison.

meersburger-weinfest

Sie setzen sich für das Gelingen des Winzerfestes ein: Sebastian Kolbe (Pressesprecher Freiwillige Feuerwehr Meersburg), Martin Frank (Geschäftsführer Winzerverein), Monika Oeschger (Meersburger Trachten), Bodensee-Weinprinzessin Pia Dreher, Urban Bernhardt (Meersburger Trachten), Tourismuschefin Iris Müller, Hartmut Schucker (Kommandant Freiwillige Feuerwehr) und Christian Hauck (Stadtkapelle Meersburg). | Bild: Lorna Komm

Am ersten Juliwochenende wird aus dem Unterstadtbrunnen wieder Wein statt Wasser sprudeln, während die Vereine die Besucher bewirten und Kapellen für musikalische Unterhaltung sorgen. Zwei Tage lang wird in der Meersburger Unterstadt das traditionelle Winzerfest gefeiert.

Neu: Festlicher Einzug der Trachten und der Bodensee-Weinprinzessin

Neu bei der 35. Auflage ist der festliche Einzug am Sonntag um 12 Uhr: Durch das Unterstadttor ziehen die Meersburger Trachten, Bodensee-Weinprinzessin Pia Dreher, Festwirt Hartmut Schucker, der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr und weitere Beteiligte. Die Idee dazu sei aus der Tatsache gereift, dass die Trachtenträger nach dem morgendlichen Patrozinium immer zu Besuch zum Winzerfest gekommen seien, erläuterte Martin Frank, Geschäftsführer des Winzervereins. Da könne man ihre Anwesenheit auch offiziell mit einem gebührenden Einzug ehren, meinte Frank.

Bodensee-Weinprinzessin Pia Dreher begrüßt die Gäste

Im Anschluss werde die aus Meersburg stammende Bodensee-Weinprinzessin Pia Dreher die Gäste von der Festbühne begrüßen. „Eine Prinzessin dabei zu haben, schätzen die Leute sehr“, sagt Tourismuschefin Iris Müller. Sie hob den hohen Stellenwert der Weinhoheit hervor, nicht nur für auswärtige Gäste, sondern dieses Jahr auch für Einheimische, weil man eine „eigene“, eine Prinzessin aus Meersburg habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Vor der Einfahrt in den Meersburger Heimathafen: Bodenseeweinprinzessin Pia Dreher begleitet eine Weinprobe auf der MS Überlingen.
MEERSBURGWie sieht eigentlich die Arbeit einer Bodenseeweinprinzessin aus?

Dreher stellt auch ihren Prinzessinnenwein vor

Im Ausschank wird neben vielen anderen Bodenseeweinen auch der Prinzessinnenwein stehen, ein Müller-Thurgau des Winzervereins. „Es ist ein Traumwein für einen Sommer am See“, begründet Pia Dreher ihre Entscheidung und beschreibt ihren Wein: ein „feinfruchtiger, erfrischender Weißwein, dessen leichte Säure den Mund wässrig auf mehr macht“.

Winzerverein organisiert regelmäßig Führungen durch seinen Keller

Wer mehr über die Vielfalt der Weine und ihre Entstehung erfahren möchte, hat an beiden Tagen die Gelegenheit zu Kellerführungen im Winzerverein. „Das Thema Wein zieht sich das ganze Jahr über durch das Gesamtkonzept der Stadt“, erläutert Iris Müller. Mit dem Winzerfest starte man in die Festsaison. „Das Winzerfest ist wie ein kleines Weinfest, nur in anderer Kulisse mit einem unschlagbaren Ambiente“, wirbt die Touristikerin und macht auf die „beständige und gleichbleibend zuverlässige Qualität für Bürger und Gäste“ aufmerksam.

Auch nach 35 Jahren noch ein Fest von Meersburgern

Sie sei stolz, dass nach 35 Jahren immer noch ein Fest mit Leuten aus Meersburg aufgestellt werde. Das sei heutzutage nicht selbstverständlich. „Insbesondere bei den vielen Auflagen, die den Veranstaltern inzwischen gemacht werden“, stimmt Festwirt Hartmut Schucker zu und verweist auf viele Feste in der Region, die mittlerweile „gestorben“ seien.

Rund 200 Helfer im Einsatz

Rund 200 Helfer werden an dem Festwochenende aktiv sein, sagt Schucker, hauptsächlich Mitglieder der Feuerwehr, der Stadtkapelle und des Fanfarenzugs.

winzerfest-programm-2019
Meersburger Winzerfest am 6./7. Juli 2019 in der Unterstadt
600 846 Winzerverein Meersburg

Der Winzerverein Meersburg lädt während des Festes zum „Tag des offenen Kellers“ ein.

.

.

wimmlerweinprobe 2019
Erfolgreiche Wimmlerweinprobe
1024 576 Winzerverein Meersburg
  • Winzerverein Meeersburg lädt wieder die Erntehelfer ein
  • 240 Gäste verkosten sieben neue Weine im Augustinum
  • Hoffnung auf Kelterei-Verlagerung im kommenden Jahr
Quelle: Südkurier
Bilder:Bilder: Reinhold Adolph

 

Die Wimmlerweinprobe des Winzervereins Meersburg zieht von Jahr zu Jahr mehr Besucher an, sodass sie dieses Jahr aus Platzgründen erstmals im Augustinum stattfand. Dort verkosteten 240 Gäste, inklusive 25 Augustinum-Bewohner, sechs Weißweine von 2018 und einen Rotwein von 2017. Darunter waren auch ein Prinzessinnen-Wein und eine Cuvée mit exklusivem Etikett.

Mit der Wimmlerweinprobe bedanken sich die 32 Winzer der Genossenschaft jedes Jahr bei ihren Erntehelfern, den Wimmlern. Diese vermehren sich jährlich, was auch daran liegen soll, dass manch einer sich nur Traubenlese melde, um einmal bei der legendären Weinprobe dabei sein zu können. So etwa Überraschungsgast Max Seyfried, der eine launige Rede hielt, unter anderem über eben diesen Umstand.

wimmlerweinprobe 2019

Im vergangenen Jahr war der Winzerverein bereits ins Traktormuseum ausgewichen, weil der Platz in seinem Wein- und Kulturzentrum nicht mehr ausreichte. Der Andrang erklärt sich zum einen an der Neugier auf die neuen Weine, zum anderen ist die Probe ein soziales Ereignis mit guter Unterhaltung und viel Musik, die die Winzerkapelle „Sängerhalde“ spielt. In ihrer Mitte: Winzervereins-Geschäftsführer Martin Frank mit seiner Trompete.

wimmlerweinprobe 2019

Ausgeschenkt wurden dieses Jahr zwei Müller-Thurgau, eine Weißwein-Cuvée, ein Weißburgunder, ein Weißherbst, eine Kerner Spätlese und ein Spätburgunder. Die meisten stellte Kellermeister Valentin Wagner vor, der auch einige Anekdoten aus dem Arbeitsalltag zum Besten gab. Bodensee-Weinprinzessin Pia Dreher aus Meersburg präsentierte ihren Prinzessinnen-Wein selbst. Sie hatte sich bewusst für die seetypische Rebsorte Müller-Thurgau entschieden, feinfruchtig ausgebaut. Er passe zu ihr, meinte Martin Frank, der Dreher interviewte: „Er ist frisch und lieblich wie du.“ Doch Dreher könne man nicht nur im Dirndl antreffen, sondern oft auch im Arbeitsoverall, denn sie macht eine Schreinerausbildung. Diese beiden Seiten passten ganz gut zusammen, meinte Dreher. Sie liebe das Handwerk und: „Letztlich ist Wein auch ein handwerkliches Produkt.“

wimmlerweinprobe 2019

Danach stellte Vertriebsmitarbeiterin Susi Scheinert „ihren“ Wein vor. Die begeisterte Hobbymalerin gestaltete ein Etikett, das eine beschwingte Frau mit einem riesigen Weinglas zeigt, und durfte dazu einen passenden Wein aussuchen: eine Weißwein-Cuvée, bestehend aus 60 Prozent Müller-Thurgau und 40 Prozent Bacchus. Dieser Wein trägt den vielversprechenden Namen: „Der macht richtig Spaß“.

Letzteres galt auch, trotz und sogar wegen des heißen Sommers für den gesamten Weinjahrgang 2018. Das betonten Kellermeister Wagner und Winzervereinsvorsitzenden Georg Dreher. Man habe Weine von höchster Qualität gelesen und die Herausforderungen der ungewöhnlichsten Ernte seit Menschengedenken gemeistert. Denn die reguläre Lese begann so früh wie noch nie, am 5. September, endete bereits am 5. Oktober und fand teils bei größter Hitze statt. Deshalb rückten die Wimmler bereits morgens um 7 Uhr aus. Dreher dankte ihnen für ihre Disziplin.

wimmlerweinprobe 2019

Die Krönung des Ausnahmejahrs 2018 erfolgte am 15. Januar 2019 mit der Lese eines Eisweins, den letzten hatte man 2003 geerntet. Später würdigte Dreher einen weiteren guten Jahrgang, „den 1994er“. In jenem Jahr startete der damals 28-jährige Martin Frank als Geschäftsführer des Winzervereins. Dreher rühmte Franks Arbeit für die Genossenschaft, die ihm zum 25. Arbeitsjubiläum einen Zeppelinflug schenkte. Auch Pfarrer Matthias Schneider, der die Wimmler wieder einmal mit einer humorvollen Ansprache begeisterte, hatte ein Mitbringsel für den begnadeten Entertainer Frank: Ein T-Shirt mit der Aufschrift „Gaudibursch“. Und für Georg Dreher, der im März 60 geworden ist, gab‘s das Buch „Glaube geht durch den Magen“ nebst einem Fresskorb. Bürgermeister Robert Scherer sprach ebenfalls ein Grußwort, bevor dann Miriam El Harchi, die in der Steigstraße einen Laden betreibt, den Schluss der Weinprobe mit handgemachten Schokoladen versüßte.

spargel-weinhof
Winzer- und Spargelhof Andreas Volz
1024 576 Winzerverein Meersburg

spargel-weinhof

 

Winzer- und Spargelhof Andreas Volz

Allmendweg 8
88709 Meersburg
Tel. 07532/2632

Meersburger Spargel und Meersburger Wein vom Winzerverein.

Guten Appetit und sehr zum Wohle.

weinempfehlung-spargel1
Unsere Weinempfehlung zum Spargel
1024 579 Winzerverein Meersburg

Unsere 2018er Weinempfehlung zum Spargel ab sofort erhältlich.

weinempfehlung-spargel

Sehr zum Wohle und guten Appetit.